Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Veranstaltungen in der Kunstbehandlung München

Vorschau auf 2017

Kurt Walters - Wadenstrümpfe

Es ist Ihnen sicher auch schon aufgefallen, dass das seltsame Jahr 2016 nun Geschichte ist. Hoffen wir für 2017, dass es friedlich bleibt. Für die Kunstbehandlung wird 2017 ein internationales Jahr.

Bereits im laufenden „allgemeinen Galerieprogramm“ möchten wir auf die Arbeiten des japanischen Künstlers Shinji Horimura hinweisen, der seinen ganz eigenen Stil in klassischer Tusche-Zeichnung auf Washi-Papier entwickelt hat. Im Frühjahr zeigen wir die dritte Einzelausstellung des russischen Künstlers Sergey Sovkov und für den Herbst planen wir eine erste Einzelausstellung mit Kurt Walters aus New York City.

Darüber hinaus stehen Ausstellungen mit Robert C. Rore und Astrid Köhler auf unserer Agenda sowie Gruppenausstellungen zu den „Kernthemen“ der Kunstbehandlung. Wir danken für Ihr anhaltendes Interesse an unserer Arbeit, bleiben Sie uns gewogen.

Schon wieder Damenbesuch nach 20 Uhr

kunstbehandlung_carolin_annendale2

Gruppenausstellung
mit Werken von Caroline Annandale, Astrid Köhler und Heike Ratfisch
24. November bis 14. Dezember 2016

Es ist noch gar nicht mal so lange her, als es den berüchtigten Kuppeleiparagrafen noch gab. Demnach machte sich beispielsweise eine Vermieterin strafbar, wenn sie dem Untermieter nach 20 Uhr noch Damenbesuch gestattete. Doch die Zeiten ändern sich, und wir uns mit ihnen. Deshalb haben wir nochmal Damenbesuch eingeladen, der auch noch eine ganze Ausstellung mitbringt.

Erstmals in der Kunstbehandlung sind Werke der in Wiesbaden lebenden US-amerikanischen Künstlerin Caroline Annandale zu sehen. Ihren wie durch einen Spiegel gesehenen und durch die Linse gebrochenen Gemäldezyklus nennt sie „Feierabend“, nach einem kniffligen Wort, das so nur auf Deutsch vorkommt. Märchenhaft spannend, abgrundtief wie bei den Gebrüdern Grimm.

Astrid Kohler zeigt ganz Großes und ganz Kleines. Von der Ikone, in der ein Affe ein Lebenswerk zerbeißt, bis hin zu köstlichen, mit dem Haarpinsel getupften Miniaturen, in denen sich Insekten in Originalgröße auf den Pfad der sexuellen Orientierung begeben. Ja, das ist ziemlich schräg.

Heike Ratfischs Ölkreiden werden unter ihren Händen zu Bildern mit einer besonderen Eigenwilligkeit. Ein Bogenhausener Parvenü und selbsternannter Kunstkritiker versuchte sich einst im angetrunkenen Zustand an einer: „Wo ich hinschaue, sehe ich primäre und sekundäre Geschlechtsorgane“. Das ist ganz schön drastisch formuliert. Vielleicht hatte er ja recht, möglicherweise aber auch nicht.

Die Vernissage findet am 24. November ab 20 Uhr in Anwesenheit der Künstlerinnen statt. Hierzu sowie zum Besuch der Ausstellung laden wir Sie hiermit herzlich ein. Alle Exponate finden Sie ab dem Abend der Ausstellungseröffnung auch in unserem Web-Shop.

Cuba Libre – Ausstellung von Rinaldo Hopf

kunstbehandlung_rinaldo_hopf_cuba-libre_la-danza-cinco_news

Cuba Libre
Ausstellung von Rinaldo Hopf
03. – 21. November 2016

Cuba Libre, so der Titel der diesjährigen Ausstellung von Rinaldo Hopf, ist der Begriff für den weltweit bekannten Longdrink, den es in unzähligen Varianten gibt. Immer dabei, Rum, ob weiß oder braun, und Cola, von der einen oder anderen Marke, mit Zucker und Limetten, oder ohne. Cuba Libre, freies Kuba, steht in unseren Tagen aber auch für die vorsichtige Öffnung des Landes. Wobei klar scheint, dass die Kubaner in ihrer Mehrheit keinen Raubtier-Kapitalismus herbeisehnen, sondern im Gegenteil an den Errungenschaften der Revolution, wie zum Beispiel „Bildung für alle“ und flächendeckende medizinische Versorgung festhalten wollen. Zu wach ist die Erinnerung daran, dass sich die Insel im Würgegriff der Mafia und großer Konzerne befand. Dies alles in Aquarellen festzuhalten, ist dem Künstler Rinaldo Hopf gelungen. Ausufernde karibische Lebensfreude, Stolz und Stilsicherheit, gepaart mit revolutionärem Bewusstsein. Fast scheint es so, als ob die Farben seiner Bilder selbst zu tanzen beginnen. Das mag vielleicht daran liegen, dass die neuen Arbeiten wesentlich freier und spontaner gemalt sind als bisher, vielleicht liegt es aber auch daran, dass Rinaldo Hopf für diese Serie auf die Sumi-e-Technik zurückgreift, die sich für handgeschöpfte Papiere aus China und Indien geradezu anbietet. Die Vernissage findet am 3. November ab 20 Uhr in Anwesenheit des Künstlers statt. Hierzu sowie zum Besuch der Ausstellung laden wir Sie hiermit herzlich ein. Zu der Ausstellung erscheint ein Kalender, alle Exponate finden Sie ab dem Abend der Ausstellungseröffnung auch in unserem Web-Shop.

Einladung zum Jubiläum und zur Ausstellung | Samstag, 20. August 2016 ab 15:00 Uhr

Robert C. Rore

Ja, jetzt sind’s dann auf einmal 20 Jahre geworden für die Galerie mit dem seltsamen Namen „Kunstbehandlung“ auf der Müllerstraße 40. Was vor genau 20 Jahren mit einem Dutzend Gemälden aus einem Flohmarktfundus, ein paar Bierbänken und lauwarmen Getränken begann, hat sich in der Zwischenzeit zu einem professionellen, alarmanlagengesicherten und klimatisierten Galeriebetrieb mit erfolgreichen Ausstellungen weiterentwickelt. Das wäre ohne die entsprechenden Künstler, ohne Kunden, die das Angebot zu schätzen wissen und ohne ein Team, das auch im Hintergrund wertvolle Zuarbeiten leistet, in diesen wunderbaren Räumen nicht möglich gewesen. Allen gebührt an dieser Stelle unser herzlicher Dank.

Keine Geburtstagsfeier ohne Überraschungen: Robert C. Rore, einer dieser erfolgreichen Künstler, steuert zum Anlass des Jubiläums 20 Ölgemälde-Miniaturen im Format 20x20cm bei, die ab Samstag, den 20. August auch in unserem Web-Shop, der ein Eigenleben führt, zu finden sein werden.

Keine Geburtstagsfeier ohne eine Geburtstagstorte. Freunde des Hauses von „short’n sweet“ und andere Gratulanten haben Kuchen und Torten gebacken, so dass wir zu Kaffee und Kuchen einladen können. Bei stabiler Witterung werden wir anschließend an Kaffee und Kuchen den Grill anwerfen, so dass für Speis’ und Trank gesorgt ist.

Zur Geburtstagsfeier am Samstag, den 20. August von 15:00 Uhr bis in die Abendstunden, sowie zum Besuch der Ausstellung laden wir Sie hiermit herzlich ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Invitation to our 20th Birthday celebration and exhibition

Robert C Rore

Well, suddenly it turned out that we are 20 years in business. A gallery with the odd name ‘Kunstbehandlung’, at Müllerstrasse 40 in Munich. What started exactly 20 years ago with a dozen of paintings from a flea market take-over, a few beer benches and lukewarm beverages, developed and refined into a professional, alarmed and air-conditioned gallery, presenting high-end art at successful exhibitions.

All this would not have been possible without excellent artists, clients appreciating our taste and works on show, a bunch of people in the background providing valuable input and support to our undertakings in our beautiful rooms. All deserve our credit and heartfelt thanks.

Certainly! No birthday celebration without a birthday surprise:
In celebration of the 20th anniversary, Robert C Rore, one of these very successful artists, will present 20 oil miniature paintings of 20 x 20 cm  (7.87 inch x 7.87 inch), which will be available on Saturday, 20th of August in our gallery and, needless to say, at our online web gallery and shop.

Gladly! A party needs a cake!
Our friends at ‘short’n sweet’ and other well-wishers dusted their kitchen aids and promised delicious cakes, which  will be served ‘on’ coffee and drinks. Providing you’re staying a bit longer and the weather remains kind we plan to fire up a BBQ as well.

We cordially invite you to celebrate and beet the drum with us on Saturday, 20th of August 2016 from 3 pm till late, as well as to a visit to our exhibition. We are looking forward to welcome you in good old fashion but certainly not old fashioned!

 

Einladung zur Signierstunde mit Astrid Köhler am Samstag, 10. Dezember 2016 ab 15 Uhr

kunstbehandlung_astrid_koehler_vorzugsgrafik

Im Rahmen der Gruppenausstellung „Schon wieder Damenbesuch nach 20 Uhr“ laden wir Sie am Samstag, den 10.Dezember 2016 zur Signierstunde mit Astrid Köhler ein. Grund hierfür ist ihr soeben erschienener Katalog, der ihre Werke der vergangenen Jahre dokumentiert. Der Katalog ist 72 Seiten stark und hat über 100 Abbildungen. Es gibt außerdem eine auf 26 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe mit einer beiliegenden signierten und individualisierten Graphik.

Wir halten die Signierstunde kommenden Samstag von 15 bis 18 Uhr ab. Dazu gibt es der Jahreszeit entsprechend wahlweise Tee oder Kaffee sowie Gebäck. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Selbstverständlich finden Sie den Katalog (hier eine 26-seitige Vorschau) und die Vorzugsausgabe auch in unserem Web-Shop. Darüber hinaus möchten wir Sie nochmals auf die Exponate der laufenden Ausstellung hinweisen sowie auf diverse Neuakquisitionen, beispielsweise von Robert C. Rore.

WEISS – Jahresausstellung von Robert C. Rore

Kunstbehandlung_Robert_C_Rore_8598_WEB_450

WEISS
Jahresausstellung von Robert C. Rore
Malerei, Aquarell, Zeichnung
28. Juli bis 4. Oktober 2016

In der figürlichen Malerei lauern vielfältige Gefahren des Scheiterns. In einer glaubwürdigen Darstellung der menschlichen Hand beispielsweise. Und auch bei der Wahl der Farben lauert der Malteufel im Detail. Obwohl in der Natur vorkommend ist Weiß, ebenso wie Schwarz, keine Farbe im eigentlichen Sinne.

Womit wir nach den Gefahren auch gleich schon bei den Herausforderungen sind. Ein weißer Faltenwurf, ein Berg Weißwäsche, der weiße Feinripp, ein Glas Weißwein, einem gar prostend von einem Schwarzen entgegengehalten. Robert C. Rore lässt keine Gelegenheit aus, die Farbe Weiß in den Griff zu bekommen, und sei es unter Zuhilfenahme von Schwarz.

Dass Robert C. Rore die malerische Herausforderung – und nicht nur die – sucht, hat sich inzwischen herumgesprochen. Seit nun schon 20 Jahren ist die Robert C. Rore-Jahresausstellung einer der Fixpunkte im Programm der Kunstbehandlung.